Lebens-Status: Es ist kompliziert.

In den letzten Tagen war es ziemlich ruhig hier. Wie peinlich! Dabei steckt labellevue doch noch in den Kinderschuhen und all die guten Vorsätze, man man man. Ohne sich rausreden zu wollen: Bei uns gab es in letzter Zeit so viele Entscheidungen zu treffen, die dann wieder umgeschmissen werden mussten, so viel Stress, so viel Organisatorisches, so viel Zukunftsplanerei.

Wie es bei uns aktuell zugeht zeigt meine kleine Zitatesammlung aus den E-Mails die Sally und ich uns täglich (mehrfach) schreiben:

– „Ein bisschen neben der Spur? Ich lag gerade mit dem Kopf auf meinen verschränkten Armen auf dem Tisch und hab jetzt glaub ich einen Knopfabdruck auf meiner Wange.“

– „ich hab nach der ekel-kartoffel eine halbe tafel rum-traube-nuss-schokolade verspeist und mir ist jetzt echt nach brechen zumute.“

– „Wenn die Nacht schon um 3h45 quasi aufhört und der Tag dann schon um 7h30 beginnt, kann es nur ein schlechter Tag werden.“

– „Und ich möchte uns beide, um die Sache noch etwas schlimmer zu machen, daran erinnern, dass wir freiwillig sitzen, wo wir eben gerade sitzen (Büro). Wären wir nicht so scheiß ehrgeizig und zukunftsorientiert, dann könnten wir es uns jetzt, vielleicht sogar zusammen, bequem machen. MAN.“

-„Keine Ahnung, ob ich mich zu Mama wünschen oder lieber einsam in einen Wald ziehen sollte. Ich glaube keines von beiden holt mich aus meiner derzeitigen emotionalen Verstimmung heraus.
Egal.“
 
– „Heute wollen plötzlich alle wissen, was meine Master-Pläne machen. Da bin ich ECHT überfordert mit!!!“
 
-„Ich glaub ich fang an total zu spinnen.“
 
– „Okay. Oh Gott. Also. Ich werde dir jetzt schreiben, bevor ich für eine lange, lange Zeit in den Kopierraum verbannt werde.“
 
-„Ich bin jetzt in meinem Zimmer, es ist sau kalt – weil hier nirgends mehr die Heizung funktioniert. Hab also viele Klamotten an und liege in meinem Bett.“ 
 
– „habe deine mail jetzt zum 3. mal gelesen & stelle fest, dass hier überdurchschnitllich viele menschen mit hunden den fahrstuhl benutzen.“
 
– „Ich würde gerne die Zeit anhalten und mich um eins nach dem anderen kümmern. Als erstes um dich.“
 
Und warum kommen wir nicht dazu uns mit den schönen Dingen des Lebens (wie dem Bloggen) zu beschäftigen? Sally hängt sich voll und ganz in ihren Job bei der Landesvertretung. Mit Erfolg! Demnächst hat sie einen Auftrag im EU-Parlament, spannend und so erwachsen, finde ich. Außerdem bereitet sie sich auf die Bewerbung für ihren Traum-Master Dolmetschen in ihrer Traum-Stadt Wien vor. Bei so viel Coolness kann ich leider nicht mithalten, aber auch bei mir steht ein Umzug an. Es geht nach Flensburg, der Liebe wegen. Und ja, dafür muss die echt groß sein. Im Moment stehen bei mir neben dem Job und der Vorbereitung meiner Bachelor-Arbeit diverse Wohnungsbesichtigungen an. So viel zu tun!
 
Drückt uns die Daumen, dass alles glatt läuft.
Viele liebe Grüße, *L.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s